Logo ProTronic
Zertifikate
  • ISO 9001:2015

Anschrift
  • ProTRONIC Computer GmbH
    Hauptwasen 4/1
    72336 Balingen

Cybersicherheit im Unternehmen:

mit 3 grundlegenden Maßnahmen sind Sie auf der sicheren Seite

Sicheres Hosting auf dem eigenen Server oder in der Cloud, Backup und Wiederherstellung, Gefahrenabwehr mit Sophos Synchronized Security, Maßnahmen gegen Phishing-Angriffe: In unseren vorherigen Blogbeiträgen haben wir bereits diverse Teilbereiche aus der IT-Security thematisiert. Heute soll es um die Grundlagen der Cybersicherheit im Unternehmen gehen. Konkret beschreiben wir im Folgenden drei unabdingbare Maßnahmen, die jedes Unternehmen ergreifen sollte, um gegen die Gefahren in der digitalen Welt gefeit zu sein.

Die Sicherheitslösung ist installiert, die Firewall scharf, alle Systeme laufen fehler- und störungsfrei. Nun kann ja nichts mehr passieren, oder? Vermutlich nicht – wenn Sie denn auch daran gedacht haben, alles auf dem neuesten Stand zu halten. Ganz sicher auf dem neuesten Stand ist nämlich garantiert immer eine bestimmte Gruppe von Leuten, und die verfolgen leider keine guten Absichten: Hacker und Cyberkriminelle informieren sich stets sehr genau darüber, was sich in Sachen IT-Sicherheit so tut – und wo sich dabei Chancen für sie auftun.

Die beste Möglichkeit, sich vor Attacken auf das eigene Firmennetz zu schützen, ist, mit den Angreifern Schritt zu halten und ihnen so zuvorzukommen: Bleiben Sie also auf dem Laufenden, was das Thema Cyberbedrohungen angeht, und schulen Sie auch Ihre Mitarbeiter entsprechend, zum Beispiel mit unserem User-Awareness-Training zur Sensibilisierung für Cybergefahren – danach haben auch die ausgefuchstesten Phishing-Mails bei Ihnen keine Chance mehr. Das gilt selbstverständlich für alle sicherheitsrelevanten Themen und Bereiche: Je besser Sie Bescheid wissen, desto besser können Sie sich absichern. Auch hier können Sie sich bei Bedarf natürlich von Experten unterstützen lassen.  

Nach dem Update ist vor dem Update

Die Bedeutung regelmäßiger Updates kann man gar nicht genug betonen, entsprechend kann die Schlussfolgerung nur lauten: Erlauben Sie sich auf keinen Fall, hier nachlässig zu werden. Ganz wichtig ist dabei, alle Komponenten und Technologien einzuschließen: Updaten Sie also auch wirklich alles, was Sie im Einsatz haben, von der neuesten Software bis zum ältesten Stück Technik, das noch irgendwo verwendet wird. Und wenn Letzteres irgendwann so alt geworden ist, dass es keinen Support mehr dafür gibt? Dann ist es an der Zeit, es auszumustern und einen zeitgemäßen Ersatz dafür anzuschaffen. Das bedeutet natürlich eine Investition, und je nachdem worum es geht, müssen Sie sicherlich auch einmal mehr Geld in die Hand nehmen – aber stellen Sie sich mal vor, wie ärgerlich es wäre, wenn Ihnen ein alter Router oder eine eigentlich leicht zu ersetzende Software ein Bußgeld oder einen Datenklau einbrocken würde! Am Ende kommen Sie mit regelmäßigen Investitionen in Ihre IT-Infrastruktur immer noch sehr viel günstiger weg als mit einem Datenschutzverstoß, einer Cyberattacke oder einem Datenverlust – alles Vorfälle, die zudem noch mit einem Imageschaden bei Ihren Kunden und/oder Geschäftspartnern einhergehen können, und dann müssen Sie sehr viel mehr in die Waagschale werfen, als Sie für die neue Technologie hätten investieren müssen. Achten Sie also darauf, dass alle sicherheitsrelevanten Komponenten regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden: Hardware, Software und Betriebssysteme.

Cybersicherheit: Vorsorge ist besser als Nachsorge

Sie haben ein zeitgemäßes Sicherheitssystem mit einer durchdachten individuellen Backup- und Wiederherstellungslösung und auch Ihre IT-Infrastruktur ist auf dem allerneuesten Stand? Dann ist ja alles bestens – oder? Fast! Was Sie jetzt noch brauchen, ist eine umsichtige Überwachung und Verwaltung durch Personal mit Fachkenntnis, Erfahrung und einem geschulten Auge, damit auch alles so sicher bleibt, wie es gerade ist – irgendjemand muss schließlich dafür sorgen, dass das nächste Backup … Sie verstehen schon.

Dieses „Aufpassen“ ist das Ausschlaggebende, denn eine Lücke im System ist schnell ausgenutzt, und genau das wollen Sie ja vermeiden. Denken Sie bei der nächsten Budgetplanung also daran, dass auch ausreichend finanzielle Mittel für Ihre IT-Sicherheit bereitgestellt werden – die Investition zahlt sich aus.   

Das ist ja doch einiges zum Thema Cybersicherheit…

Auch wenn wir hier lediglich drei Punkte zur Gewährleistung der Cybersicherheit genannt haben: Sie finden, damit hat man doch schon mehr als genug zu tun? Wir verstehen das – und wenn Sie wollen, nehmen wir Ihnen die Arbeit gerne ab. Unser routiniertes Team denkt für Sie voraus, behält Ihre IT-Sicherheit im Blick und kümmert sich zuverlässig darum, dass Ihr Firmennetzwerk immer bestens abgesichert ist. Sie können sich derweil unbesorgt Ihrem Tagesgeschäft widmen. Klingt gut? Melden Sie sich bei uns!


ProTRONIC bietet seit dreißig Jahren den IT-Maßanzug für Unternehmen an. Von der Server-Hardware und klassischen Hosting-Angeboten bis hin zur individuell abgestimmten (Microsoft-Azure-)Cloud-Lösung haben wir genau das Richtige für Ihren Bedarf.

Zur Person: Marc Groß begann 1991 in Bisingen gewerblich PC-Systeme zu verkaufen. Heute gehören 21 IT-Experten zum Team von ProTRONIC, das vom Standort Balingen aus rund 260 Gewerbekunden betreut.

ProTronic Icon Systemhaus
Adresse

ProTRONIC Computer GmbH
Hauptwasen 4/1
72336 Balingen

Tel.: 07476/9427-0
E-Mail: Info@protronic.de